Posts

KOMFORTZONE

Manchmal passieren im Leben Dinge, die einfach nicht so gelaufen sind, wie wir es gerne gehabt hätten. Und manchmal verfolgen uns diese Dinge bis in unsere Träume, lassen uns unterbewusst den ganzen Tag unwohl fühlen. Und dann distanzieren wir uns von diesen Dingen, wir meiden sie mit allen Möglichkeiten. Wir versuchen diese Sache ganz zu verdrängen, so als gäbe es sie gar nicht. Doch es gibt sie, und sie steckt in uns. Und es muss nur einer ein einziges Wort dazu erwähnen und in uns zieht sich alles zusammen.

Doch wir tun nichts. Und das ist der große Fehler.

Wir müssen uns genau diesen Dingen stellen. Die Redewendung "Übung macht den Meister" passt übrigens total gut darauf. Ich hab einige Ängste, die mir nicht nur Bauchschmerzen und schlaflose Nächte bereiten und wenn es irgendwie ging, habe ich lange, lange versucht, mich davor zu drücken. Aber irgendwann geht es eben nicht mehr - und am schönsten ist es, wenn Du das selbst bemerkst. Ich habe angefangen, mich diesen Din…

2018 - DEAR ME

Liebes Ich in einiger Zeit, einigen Stunden, Tagen, Monaten und Jahren,
dies soll eine Motivationsstütze sein, die ich jederzeit lesen kann, wenn mir danach ist, dennoch richtet sie sich viel mehr an die Person, die ich in einigen Jahren bin. Heute ist der 7. Februar 2018 und ich hoffe, dieser Blog existiert noch. Ich hoffe, Du schreibst hier noch ab und zu ein paar Sätze, ganz egal, ob das irgendwer liest oder nicht, denn ich möchte Dich erinnern, dass Du das immer für Dich getan hast. Das hier sollte immer Dein Zufluchtsort sein, Du solltest hier alles hinterlassen können, was Du der Welt sagen möchtest. Ich hoffe, daran hat sich nichts geändert. Vielleicht hast Du jetzt die Schule beendet, vielleicht hast Du Dein Abitur in der Tasche, vielleicht studierst Du jetzt endlich Jura, vielleicht bist Du auch schon Richterin. Vielleicht hast Du alles über Kopf geworfen und machst etwas ganz Anderes. Vielleicht bist Du jetzt mit ihm zusammen, vielleicht seid Ihr verheiratet (so wie Ihr immer …

2017 - RÜCKBLICK

Bild
Das Jahr 2017 geht zu Ende und ich freue mich auf das, was das neue Jahr bringt. Aber bevor es einfach zu Ende geht, möchte ich kurz an all das denken, was im vergangenen Jahr passiert ist, was ich gefühlt hab und wie das ganze so aussah. Ich hoffe, Ihr hattet besinnliche Feiertage und wünsche Euch einen guten Rutsch und ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2018!

Januar/Jaenner


 Leider weiß ich gar nicht mehr allzu viel von dem, was am Anfang des Jahres passiert ist, aber wir hatten definitiv Schnee! Nicht direkt an Neujahr, aber schon kurz darauf. Zum Glück auch während der Zeit, in der ich noch frei hatte, ich hab ganz viel Zeit mit der Familie verbracht und versucht, so wenig wie möglich nachzudenken - denn gefühlstechnisch war der Januar eine Katastrophe, daran kann ich mich  gut genug erinnern!

Oh und unterwegs war ich im Januar auch schon - es ging für ein paar Tage nach Köln,
    leider hab ich davon keine schönen Fotos auf
    dem PC gefunden, aber - kleiner Spoiler -     Köln …